, van Weezenbeek Marianne

AWSL: FC Luzern - Grasshopper Club Zürich 1:3 (1:3)

Cup-Hauptprobe missglückt

Zu Gast auf der Luzerner Allmend waren die Frauen von GC. Der FCL wollte sich ein gutes Gefühl für den Cupfinal am kommenden Samstag holen und genauso starte das Team auch in die Partie. Die ersten 15 Minuten kamen die Gäste aus Zürich kaum über die Mittellinie und liefen dem Ball mehrheitlich hinterher. Nachdem Pando in der 5. Minute noch knapp gescheitert war, markierte die Flügelstürmerin in der 9. Minute das verdiente 1:0.  

Praktisch aus dem Nichts heraus kam GC in der 19. Minute zum Ausgleich. Dieses Tor brachte Luzern aus dem Konzept und GC bestrafte Luzern in der 26. Und 38. Minute gleich nochmals.  

In der zweiten Hälfte vielen keine Tore mehr und es war dann beiden Teams anzumerken, dass die Saison definitiv Kraft gekostet hatte. Die Hitze trug noch ihren Teil dazu bei.

Bericht: Glenn Meier
Fotos: Andy Scherrer, www.topsportfotografie.ch

Telegramm:  FC Luzern - Grasshopper Club Zürich 1:3 (1:3) Luzern, Sportanlage Allmend Hubelmatt - 100 Zuschauer

Tore: 9. 1:0 Pando, 17. 1:1 Csillag, 25. 1:2 Csillag, 38. 1:3 Hofer
FCL: van Weezenbeek, Wyser, Scherrer (46. Ruf), Von Känel, Klotz, Müller, Jackson (63. Schnider), Bienz (72. Graf), Sager (84. Hadorn), Pando, Fölmli (84. Höltschi)
Bemerkungen: 47. Gelbe Karte Fölmli (Foul), 63. Gelbe Karte Csillag (Foul), 64. Gelbe Karte Schnider (Foul), 67. Gelbe Karte Hofer (Foul)
Luzern ohne: Keel, Vogl (beide verletzt), Remund (abwesend), Markovic (Aufgebot anderes Team), Furger (überzählig)

Matchtelegramm SFV, Videohighlights und Stimmen zum Spiel

Direktlink zur Bildergalerie